Neuauflage für die Nacht der Genießer

Kulinarische Nacht 2018 am 6. Juli im Kurpark von Bad Salzelmen

[13.06.2018] 

Die Nacht für Genießer soll auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher in den Kurpark von Schönebeck-Bad Salzelmen locken: Am Freitag, 6. Juli, erlebt die Kulinarische Nacht eine Neuauflage – mit Schlemmermeile, Live-Musik und Promi-Koch-Wettbewerb. Punkt
19 Uhr, mit dem Glockenschlag der Turmuhr auf dem Gradierwerk, heißt es zwischen Musikbühne und Lindenbad „Flanieren und Genießen“.

Spannung und beste Unterhaltung verspricht einmal mehr der Promi-Koch-Wettbewerb. Und der ist hochkarätig besetzt. Hier trifft achtfaches Olympia-Gold auf eine jahrzehntelange Rock’n-Roll-Karriere und vielfaches soziales Engagement. Mann könnte auch sagen Brandenburg versus Berlin versus Schönebeck, oder ganz einfach Birgit Fischer kontra Dieter „Quaster“ Hertrampf kontra Ines Grimm-Hübner.

„Wir sind mächtig stolz, dass wir die drei Promis in diesem Jahr für die Kulinarische Nacht gewinnen konnten“, verrät EMS-Sprecher Frank Sieweck. Er wird den Abend übrigens gemeinsam mit Linda Pickert vom Solepark moderieren.

Mit Birgit Fischer, Ines Grimm-Hübner und Quaster treten in der Open-Air-Küche drei bekennende Hobby-Köche gegeneinander an – wie immer um die Ehre, den „Salzigen Kochlöffel“ und vor allem zur Freude und Unterhaltung des Publikums. Alle Drei werden in jedem Fall eine Menge zu erzählen haben.
Das Equipment wird unter anderem wieder von den ehrenamtlichen Helfern des  DRK-Katastrophenschutzes bereits gestellt – beispielsweise die große Feldküche.

Und was wird gekocht?
Das wissen bislang nur die drei Koch-Profis Christoph Arend, René Brasack und Tino Fabian. Und daran wird sich bis zum 6. Juli 2018, kurz nach 19 Uhr auch nichts ändern.
Während Renè Brasack (Koch in der Rehaklinik Bad Salzelmen) und Christoph Arend (Koch bei der Bundeswehr und auf dem Sprung in die Koch-Nationalmannschaft der Bundeswehr) quasi schon zum Inventar der Kulinarischen Nacht gehören, ist Tino Fabian erst zum zweiten Mal dabei. Weil auch ihm die Veranstaltung so viel Spaß bereitet, belässt es der Koch aus dem Weltrad-Restaurant nicht bei seiner Premiere im vergangenen Jahr.

Die von den Promis kredenzten Speisen werden anschließend von einer ebenfalls prominent besetzten Jury begutachtet. Kommunalpolitiker sowie Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft und Medien werden am Ende über Sieg und Platzierung der Promi-Köche entscheiden.  Und danach darf auch traditionell das Publikum kosten.

Die Besucher werden den ganzen Abend über lukullisch auf ihre Kosten kommen. Gastronomen aus der Region werden mit vielen Gaumenfreuden aufwarten und die Besucher zum Verweilen einladen.

Wer gewinnt? Besucher können tippen
Die EMS ruft die Besucher der Kulinarischen Nacht zu einem Tipp-Spiel auf. Wer gewinnt den Promi-Koch-Wettbewerb? Teilnahmescheine gibt es im Energie-Infomobil direkt gegenüber vom Kochplatz. Wer mit seinem Tipp richtig liegt, landet im Lostopf und kann u.a. Gutscheine für einen Besuch der Landesgartenschau sowie eine leckere Torte seiner Wahl gewinnen.



Live-Musik auf zwei Bühnen

Natürlich wird auch das Musikalische zur Kulinarischen Nacht 2018 nicht zu kurz kommen. Auf der großen Bühne rocken erneut „Lennocks-Live“.
Am Lindenbad wird es eine zweite Bühne geben, von der aus die Schönebecker Band „Walk on“ für Stimmung sorgen wird.

 


Birgit Fischer

Birgit Fischer ist eine lebende Kanu-Legende. Für die DDR holte sie olympisches Gold 1980 in Moskau (1x) und in 1988 in Seoul (2x). Für die Bundesrepublik setzte sie ihre Karriere überaus erfolgreich fort und stieg bei Olympia in Barcelona (1992, 1x), Atlanta (1996, 1x), Sydney (2000, 2x) und Athen (2004, 1x) jeweils aufs oberste Treppchen. Weitere sportliche Titel zieren ihre einmalige Bilanz. Hinzu kommen der Vaterländische Verdienstorden der DDR, die Verdienstorden der Länder Berlin und Brandenburg, die Aufnahme in die Hall of Fame des deutschen Sports und ein Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde. Heute ist die Powerfrau als Buchautorin, Fotografin und Referentin unterwegs und betreibt im heimischen Bollmannsruh (Brandenburg) ihr Unternehmen kanuFisch unter dem Motto „Lernen von und mit Birgit Fischer“.




Dieter „Quaster“ Hertrampf

Quaster, alias Dieter Hertrampf, war über 40 Jahre lang neben Dieter „Maschine“ Birr die Stimme der Puhdys. „Alt wie ein Baum“, „Lebenszeit“, „Hiroshima“ sind durch ihn zu unsterblichen Hymnen geworden. 2016 verabschiedeten sich die Puhdys als Band mit einer vielumjubelten Tournee in die oft besungene „Rockerrente“. Aber eben nur als Band. Denn bis auf Schlagzeuger Klaus Scharfschwerdt sind die Musiker nach wie vor auf den Bühnen unterwegs. So auch Quaster – unter anderem mit der Multimediashow „Ich bereue nichts“ und „Quaster & Friends – das Konzert“.
Das Fazit seines bisherigen Lebens steht sowohl für den Musiker „Quaster“ von den Puhdys als auch für den Familienmenschen Dieter Hertrampf ist also klar: „Ich bereue nichts“. Bevor „Quaster“ nun wirklich bald „Alt wie ein Baum“ ist, erleben wire den agilen, lebenslustigen Sänger und Gitarristen auf einem für ich gar nicht so fremden Terrain: am Herd – zur Kulinarischen Nacht in Schönebeck-Bad Salzelmen.

 


Ines Grimm-Hübner

Für Ines Grimm-Hübner wird das Wettkochen ein Heimspiel. Lange Zeit selbst im Solepark tätig, führte ihr beruflicher Weg die studierte Historikerin in den vergangenen Jahren unter anderem nach Chemnitz, Blankenburg und Augsburg. Die Verbindung zur Heimat hat sie jedoch nie verloren. Seit November 2016 hat sie hier auch wieder ihren Lebensmittelpunkt und als Geschäftsführerin des Kreisverbandes „Salzland“ der Arbeiterwohlfahrt ihre berufliche Heimat gefunden. Mit sozialen Themen beschäftigt sie sich aber nicht nur beruflich, sondern auch in ihrem vielfältigen ehrenamtlichen Engagement, u. a. im Lions-Club Schönebeck-Bad Salzelmen.

 

 

Ansprechpartner für die Presse:
Frank Sieweck, Telefon 03925/9882-360; 015155143595; f.sieweck@remove-this.e-ms.de

Kontakt

Erdgas Mittelsachsen GmbH

»Energie-Bündel« Schönebeck
Karl-Marx-Straße 18
39218 Schönebeck
Telefon 03928 789-333

»Energie-Bündel« Staßfurt
Steinstraße 37
39418 Staßfurt
Telefon 03925 9882-900

Telefax 03925 9882-368
E-Mail: info@remove-this.e-ms.de