29 Jugendeinrichtungen freuen sich über EMS-Weihnachtsspende

Großer Bahnhof im Firmensitz in Brumby

Vertreter des Betriebsrates – Mark Kowolik (l.), Jutta Lifka (2. v.l.), Kay Schroeder (2.v.r.) und Angela Behne (r.) überreichten gemeinsam mit Geschäftsführer Jens Brenner (3. v.r.) Geld- und Sachspenden der EMS-Belegschaft an Dana Buchmann für das Staßfurter Frauenhaus.
[21.12.2017] 

Brumby. Großer Bahnhof gestern in der Firmenzentrale der Erdgas Mittelsachsen GmbH im Staßfurter Ortsteil Brumby. Zu Gast waren Vertreter von insgesamt 29 Jugendeinrichtungen aus dem Salzlandkreis sowie den Landkreisen Jerichower Land und Anhalt-Bitterfeld. Sie alle hatten sich mit ihren Projekten um die EMS-Weihnachtsspende 2017 im Gesamtwert von 12.000 Euro beworben.

Schon seit vielen Jahren verzichtet die EMS-Geschäftsleitung auf die Versendung großer Weihnachtspräsente an Geschäftspartner. Stattdessen werden lokale Initiativen gefördert. „In diesem Jahr haben wir uns entschieden, Jugendklubs in der Region zu einem Ideenwettbewerb aufzurufen. Das haben wir in dem Bewusstsein getan, dass die Kommunen bzw. Freien Träger für besondere Vorhaben nur eher selten finanzielle Spielräume haben“, erklärte EMS-Geschäftsführer Jens Brenner.

Bis zum Einsendeschluss am 8. Dezember gingen per E-Mail, Fax oder Post die vielfältigsten Bewerbungen ein. Vom Umfang her reichten diese vom einseitigen Anschreiben bis zum Projekthefter. Darüber hinaus wurden Bastelarbeiten, wie der Wunsch-Nussbaum vom Kinder- und Jugendklub Gerbitz oder das Bootsmodell der „Mülljäger“ vom Staßfurter „Teenie-Treff“ eingereicht. Drei selbst produzierte Trickfilme sendete das Kinder- und Jugendbüro „Piranha“ aus Schönebeck ein.

Und Wünsche für besondere Vorhaben gibt es offensichtlich viele. Die Palette reicht vom Kurs zur gesunden Ernährung, einem Ausflug in ein Erlebnisbad oder in den Zoo, einem ganz legalen Graffiti-Workshop, Tischtennisplatten, einer kleinen Fußball-WM bis zum Box-Sack zum Aggressionsabbau oder einer Rocknacht zum Jugendklub-Jubiläum.

„Gewiss wird es uns nicht gelungen sein, alle Träume bis ins kleinste Detail zu verwirklichen. Wir sind uns jedoch sicher, dass manche Dinge schon jetzt realisiert werden können, bzw. die Kinder und Jugendlichen den anderen Zielen ein großes Stück näher gekommen sind“, zeigte sich Jens Brenner optimistisch.

Die Bürgermeister und Vertreter der Kinder- und Jugendeinrichtungen konnten dem Geschäftsführer hier nur beipflichten und würdigten das beispielgebende Engagement des regionalen Energie-Versorgers.

Die EMS-Weihnachtsspende hat bereits eine lange Tradition. Auf diese Weise konnten in den zurückliegenden Jahren bereits vielfältige Aktivitäten von Kindertagesstätten, Schulen, Nachwuchsorganisationen von Freiwilligen Feuerwehren, THW und Rettungsdienst sowie der sozialpädagogischen Familienhilfe unterstützt werden.

 

Ansprechpartner für die Presse:
Frank Sieweck, Telefon 03925/9882-360; 015155143595; f.sieweck@remove-this.e-ms.de

Kontakt

Erdgas Mittelsachsen GmbH

»Energie-Bündel« Schönebeck
Karl-Marx-Straße 18
39218 Schönebeck
Telefon 03928 789-333

»Energie-Bündel« Staßfurt
Steinstraße 37
39418 Staßfurt
Telefon 03925 9882-900

Telefax 03925 9882-368
E-Mail: info@remove-this.e-ms.de