Jetzt kann mit Erdgas geheizt werden

Symbolische Fackel in Reuden entzündet

[15.10.2019] 

 Zerbst/Ortsteil Reusen. Im Zerbster Ortsteil Reuden wurde am Dienstagabend der Start der Erdgas-Versorgung gefeiert. Mit vereinten Kräften entzündeten der Bürgermeister von Anhalt/Zerbst, Andreas Dittmann, Ortsbürgermeister Elard Schmidt und der Geschäftsführer der Gasstadtwerke Zerbst GmbH (GSZ), Jens Brenner, am Dorfgemeinschaftshaus eine Erdgas-Fackel. Deren Lodern symbolisiert, dass jetzt in Reuden ein neues Zeitalter begonnen hat.

Realisiert hat die Gasstadtwerke Zerbst GmbH das Erschließungsvorhaben gemeinsam mit ihren Partnerunternehmen Erdgas Mittelsachsen GmbH (u.a. Verlegung der Hausanschlüsse), ZETIEBA (Tiefbau) und SPIE (Rohrleitungsbau).

Im Herbst 2017 hatten Vertreter von GSZ und EMS das Vorhaben, Reuden an das Erdgas-Netz anzuschließen, erstmals im Rahmen einer Bürgerversammlung vorgestellt. Schon damals war das Interesse recht groß. Nach weiteren positiven Vor-Ort-Terminen und unterstützt durch die Tatsache, dass sich auch viele Einwohner aus dem Ortsteil Grimme für einen Erdgas-Hausanschluss entschieden haben, fiel schließlich die Entscheidung, das Doppel-Projekt umzusetzen.

In Grimme – hier konnte bereits am 25. September ein Rohrfest gefeiert werden - wurde u.a. eine Gasdruckregelanlage installiert. Von dort führt eine rund 3,5 Kilometer lange Mitteldruckleitung nach Reuden. Hinzu sind dort ein etwa 2,5 Kilometer umfassendes Ortsnetz und über 70 Erdgas-Hausanschlüsse gekommen. Die ersten Kunden heizen bereits mit umweltschonendem Erdgas.

Der Zerbster Bürgermeister Andreas Dittmann – auch in seiner Funktion als GSZ-Aufsichtsratsvorsitzender – und Reudens Ortsbürgermeister Elard Schmidt würdigten die Investition und das Engagement der Gasstadtwerke. Zugleich lobten sie die „hervorragende Arbeit der Mitarbeiter der EMS und der anderen am Bau beteiligten Unternehmen“.

Interessenten erhalten weitere Informationen rund ums Thema „Heizen mit Erdgas“ bei den EMS-Energieberatern. Ansprechpartner sind hier Olaf Schünemann (Telefon 03925 9882-229, Mobil 015162915463; E-Mail o.schuenemann@e-ms.de) sowie Frank Höflich (Telefon 03925 9882-228, Mobil 015162915464; E-Mail f.hoeflich@e-ms.de).
 

Ansprechpartner für die Presse:
Frank Sieweck, Telefon 03925/9882-360; 015155143595; f.sieweck@remove-this.e-ms.de

Kontakt

Erdgas Mittelsachsen GmbH

»Energie-Bündel« Schönebeck
Karl-Marx-Straße 18
Telefon 03928 789-333

»Energie-Bündel« Staßfurt
Steinstraße 37
Telefon 03925 9882-900

E-Mail: info@remove-this.e-ms.de